CMS Systeme im Vergleich

Typo3

Typo3 ist das mächtigste CMS – System unter OpenSource Systemen. Mit über 3.000 verfügbare Erweiterungsmodulen eignet sich Typo3 für eine vielzahl von Medienelementen. Auch ist die Einbindung von anderen Medien als Bilder sehr weit entwickelt. In punkto Sicherheit gilt Typ3 als das sicherste CMS – System. Mit laufenden Sicherheitsupdates kann Typo3 von Hackerangriffen geschützt werden. Auch wenn das Backend in vielfältiger Weise anpassbar ist, ist Typo3 gegenüber WordPress komplex und erfordert eine nähere Einführung in die Funktionen.

WordPress

WordPress ist gegenüber Typo3 sehr viel einfacher zu bedienen. Vor allem die Blogfunktionen können leicht genutzt werden. Mit zahlreichen Erweiterungen und unzähligen Templates, die spielend leicht zu integrieren sind, eignet sich WordPress, Seiten mit wenig Zeit und Aufwand zu erstellen. Nachteile von WordPress gegenüber MyWords sind, dass Plugins oft mit Tags, die man in den Editor eingibt, einzubinden sind. Das erschwert den Workflow. Außerdem leidet bei komplexen Designvorlagen die Übersichtlichkeit. Dennoch kann WordPress für kleine Projekte wäremsten Empfohlen werden.

Contao

Contao ist ein mit Preisen ausgezeichnetes und sehr leicht zu bedienenes CMS aus dem europäischen Raum. Es ist streng modular aufgebaut und gilt als sehr sicher. Firmen, die tabellarische Inhalte aufbauen wollen, liegen mit diesem CMS richtig. Viele Autoren programmieren Erweiterungen, die man frei nutzen kann.